Schlagwörter

, , , ,

[…oder auch 3 Hyazinthen.]

drei königliche Hyazinthenn

Sehr lange stand diese ovale Schale in ihrer wirklich sehr shabby-chic’en Pracht im untersten Fach meines Nachtschränkchens. [ja, wirklich. ich hatte nirgends sonst platz.]

Nie wusste ich, was ich damit schönes anstellen könnte. Der Platz der amtierenden Obstschale ist leider schon an die gesammelten, krackeligen Exemplare No 1 bis geschätzt 27 vergeben.

Nun, in der magischen Zeit „zwischen den Jahren“, wenn irgendwie alles ruhig ist, das Jahr sich ganz leise zu verabschieden beginnt und man noch eine gewisse, übriggebliebene Beschaulichkeit in sich trägt, habe ich die Zeit, Dekogeschichte zu schreiben. Für mich jedenfalls.

Drei weiße Frühjahrsblüher waren schnell gekauft, die leeren Plastiktöpfchen auf eine Höhe von 2cm gekürzt und umgestülpt in die Schale gelegt. Auf die löchrigen, ehemaligen Böden habe ich die Hyazinthen gesetzt und alles aussen herum mit Moos bedeckt.

Somit liegen die Knollen nicht im Wasser, und beginnen zu „modern“, die langen Wurzeln haben dafür ganz gut die Möglichkeit noch ein bisschen zu sprießen.

Easy-peasy und wunderschön.

Und Paul? – findet das echt langweilig.

Und ich? – bin darüber ja fast schon erfreut!

Randinfo: Ich stelle meine Schale über Nacht ins Freie. Das bremst das Wachstum der Hyazinthen ein wenig, die in der Wärme der Wohnung sonst extrem schnell ihr (Blüten-)Pulver verschiessen.