Schlagwörter

, , , ,

[Thema: Nur nicht friern am Hals!]

Hat meine Oma schon gesagt.

Was Warmes an den Füßen und was Warmes am Hals muss sein

Für den oben gibts ja den praktischen Loop.

Warm ums Herzl

Bislang habe ich Loops immer schon gleich kreisrund und somit in einem Stück gestrickt. Allerdings rollen sich die Enden „unten“ und „oben“ immer so blöde zusammen, finde ich.

Diesmal als Schal gestrickt und die Enden zusammen genäht. Ist natürlich ein paar Stiche mehr Arbeit, macht sich aber echt besser.

Muster: (Voll-) Patent, plus links und rechts eine Randmasche, die immer rechts gestrickt wird.

Wolle & Nadeln: 4 Knäuel Schurwolle/Alpakkamischung mit 100m Ll je 100g, 9er Nadelstärke

Anleitung: 24 Maschen plus 2 Randmaschen ca. 1,40m lang [oder wies beliebt] im Patentmuster stricken.In der letzten Reihe kein Muster stricken, sondern nur 1re/1li und in der Rückreihe 1re/1li strickend abketten. Das bewirkt, dass sich die Reihe nicht zusammenzieht. Ein gutes Stück Faden übrig lassen und die Enden aneinander nähen. Fertig und schmusig warm.

Und Paul? – hat natürlich  in einem unentdeckten Moment auch schon probegekuschelt.

Und ich? – sehe, dass die Wolle gut gewählt war.