Schlagwörter

,

[…nämlich fortan weniger, um genau zu sein.]

Ab morgen, Aschermittwoch, beginnt die Fastenzeit.

Ganz im wahrsten Sinne des Wortes.

Meine Rechnung dafür geht so:

X = die große Unbekannte, nämlich mein Gewicht [für mich natürlich nicht unbekannt…sondern sehr wohl gut bekannt.]

Zeitfaktor = 40 Tage (also ganz gemäß der  Vorgabe bis Ostern]

40 Tage = X – 7kg.

Na dann wolln wir doch mal sehen.

Für heute darf ich also nochmal von Herzen das tun, was ich am liebsten mache.

Kochen und schlemmen.

Galgenmahlzeit: Jools Pasta von Seite 32, aus Jamies 30 Minuten Menüs.

schleck!

Auch mit Salat, aber ohne Creme-Törtchen.

So dann,

Adieu Schokolade, adieu Kuchen, Kaffeestückchen und Sahnepudding.

Arrivederci Risotto mit Butter und Parmesan, Pasta und Kartoffelgratin mit Sahnesoße und Käsepizza.

Goodbye old friends wie Nutellabrötchen, Milchschnitte, Eiscreme.

Bis demnächst mal wieder. Nach Ostern.