Schlagwörter

, , , , ,

[Thema: Osterhasi!]

Gefunden habe ich ihn auf „the purl bee„, einem meiner Lieblingsblogs aus den USA.

Und ich war natürlich auch gleich irgendwie doch schon „verfallen“.

Herzig ist er. Und weich. Und ein wunderhübsches, kleines Ostergeschenk.

purl bee osterhase.

Schnittmuster: Soft Woolen Bunny. Zur eigentlichen SchrittfürSchritt-Anleitung kommt man weiter unten im Beitrag beim Klick auf “ Soft Woolen Bunny Journal here„. Die Anleitung ist leicht zu verstehn und mit vielen Bildern kommt man gut und schnell zum (fertigen Hasen-)Ziel. Auch, wenn man wie ich, nicht sooo sonderlich nähbegnadet ist.

Material: Mein Hasi ist aus Wollfilz von Tilda. Den Zweiten nähe ich aus normalem Fleece. Geht genauso gut und ist auch etwas günstiger. Frottée oder Babycord wären natürlich auch eine hübsche Variante.

Noch zu erwähnen:

  • Die Nahtzugabe ist, so wie ich das verstehe, schon in den Schnittteilen mit einkalkuliert. Also einfach nur übertragen und ausschneiden.
  • Arme und Beinchen wirklich nur wenig und auch locker mit Füllwatte ausstopfen, dann schlenkern sie um so netter.