Schlagwörter

, , , ,

[Thema: Ostern hängt am seidenen Faden.]

Wie gestern geschrieben, hier nun das fertige, kleine Osterhängerchen.

zart und leicht.

Für ebenfalls Begeisterte hab ich eine kleine Anleitung fotografiert.

schrittfürschritt.

Von oben links nach unten rechts.

1. Figuren per Schablone aufmalen und ausschneiden.

2. Papierschnitte für die Eier mittig der Länge nach falten.

3. Damit man sie besser aufkleben kann und das Ganze auch etwas mehr Stabilität erhält, habe ich aus dünner Pappe noch ein „Trägerei“ ausgeschnitten.

4. + 5. Eier und Hasen mittig mit der Nähmaschine steppen, zwischen den Figuren ca. 8cm Faden lassen.

6. Geknickte Eierschnitte zusammenkleben. Jeweils 6 Stück auf jeder Seite – also drei links, drei rechts- vorne und hinten.

Ich habe an das unterste Teil noch drei kleine Perlen gefädelt.

Und schon kann aufgehängt werden.

Ein kleines Bastel-Set, bestehend aus alten Buchseiten und den Schablonen, könnt ihr kostenlos bei mir unter kleinigkeitspost[at]web[punkt]de ordern.

Alles was nötig ist, wäre ein frankierter Rückumschlag per Post.