Schlagwörter

, ,

[…in eine wichtige Richtung.]

Hin zur Stammzellenspende, die Leben retten könnte.

Bislang kannte ich nur das Verfahren der Knochenmarkentnahme per Operation. Davor hatte ich, wirklich ehrlich gesagt, Angst.

Doch es gibt auch die Möglichkeit der peripheren Stammzellenentnahme per Blutfilterung. Alles was für eine Auswertung nötig ist, sind zwei Wattestäbchen mit denen man Abstriche von der Mundschleimhaut nimmt.

Meine Blutgruppe ist eine der seltensten und da mir nun der „Weg“ zur Spende mit dieser Methode echt erleichtert wird, bin ich dabei und werde spenden. Für jemand anderen ist mein, so gesehen, geringer Aufwand, die Rettung seines Lebens. Also, was hält mich?!

Antrag ausfüllen, Wattestäbchen mit Spendermaterial dazu und losschicken.

dkms

Wer ebenfalls helfen möchte, der klickt hier und bekommt dort alle wichtigen Infos, sowie den Antrag.