Schlagwörter

, , , ,

[…dass es unsere Mamas gibt!]

Die man mit Muttertags-Himbeersahnetorte, gefüllt mit Marc de Champagner Trüffeln, verwöhnen kann.

I love mum.

Das Rezept für eine normalgroße Springform geht so:

Vorbarbeiten: 2 Pakete weiße Marc-de-Champagne Trüffel von Sarotti (à 10 Stück) in den Froster legen.

Für den Biscuit 4 Eiweiß mit 4 Esslöffeln kaltem Wasser steifschlagen, hierbei 100g Zucker und ein Päckchen Bio-Vanillezucker einrieseln lassen. Anschließend die 4 Eigelbe unterheben. Nacheinander 100g Mehl, 30g Speisestärke, sowie ein Päckchen Backpulver sieben und ebenfalls unterheben. Die fertige, wunderbar fluffige Masse in die mit Backpapier ausgelegte Springform füllen, glatt streichen (bloß nicht die Form ruckeln, sonst geht die ganze, wichtige Luft raus!) und bei 175°C Ober-und Unterhitze ca. 20 Minuten backen.

Nun 300g weiße Kuvertüre grob zerkleinern und langsam im Wasserbad schmelzen. Danach auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech/Brett streichen und abkühlen lassen. Ich stelle das Ganze immer in den Gefrierschrank, da sich die späteren Bruchstücke, je kälter und härter sie sind, um so besser verarbeiten lassen.

Für die Tortenfüllung 500g Mascarpone, 500g Vollmilchjoghurt und 4 Esslöffel Zucker glattrühren. Die Marc-de-Champagne-Trüffel aus dem Eisfach nehmen und kleinhacken. 200g Sahne steif schlagen und unter die Creme ziehen. Zum Schluss die Trüffelstücke unterheben.

Den fertigen, abgekühlten Biscuit in der Mitte durchschneiden und um den Boden einen Tortenring stellen. Darauf nun die Creme verteilen. Den „Rohbau“ der Torte mit dem Deckel belegen und mindestens 2 Stunden/oder über Nacht kühl stellen.

Zum Schluß 2 Becher Sahne mit  je einem Päckchen Vanillezucker und Sahnesteif aufschlagen und die Torte damit bestreichen. Wer mag, setzt oben per Spritztülle noch Sahnetuffs drauf. Ansonsten fertige Torte mit 150g-300g Himbeeren be“setzen“ und mit der in Stücke gebrochenen Kuvertüre per Mosaiktechnik ummanteln.

Randinfos: Der Biscuit ist der wirklich einfachste, aber beste Fluffbiscuit der Welt. Ich verwende nur noch dieses Rezept. Den Ursprung hat die Torte, als Dessert genutzt,  beim perfekten Dinner. Hier allerdings im Kleinformat.