Schlagwörter

, , , , ,

[…dann sammeln, anhäufen, stapeln und horten.]

So war meine Floh-und Trödelmarktausbeuten der letzten 4 Wochen doch recht beachtlich.

Wenn ich das hier also mal eben kurz ganz stolz präsentieren darf:

schön.Da hätten wir erstmal den hübschen, altweißen Stuhl. Für sage und schreibe EINEN Euro.

noch schöner.Jede Menge Geschirrteilchen aus Frankreich für je 10 Cent das Stück (ja, im Ernst! Es war Geschirrausverkaufswoche!).

Einen alten rosa Föhn von Moulinex. Der war anscheinend nie in Gebrauch. Sieht aus wie neu. Klingt auch so.

verföhnt schön.[…ich habe locken… und föhne mir eigentlich gar nie die haare… TROTZDEM! der ist vintage! jawohl! außerdem braucht jedes mädchen einen föhn.]

Einen kleinen, aber feinen Kerzenständer in Silber mit wunderbar abgeschrammelter Patina. Einen Spiegel, ein weiteres, weißes Väschen…

noch noch schönerUuuund:

zum oink'en schön.ein keines Schwein.

Außerdem, ein paar alte Blechdosen, eine alte Zuckerdose von Villeroy&Boch (ebenfalls für 10ct und passend zu den obigen Teetassen in hellblau!), mal wieder ein Milchkännchen und eine nette Hippie-Kaffeekanne! Wegen des Designs.

shabby schön.Beim Anblick derer meine Schwester am gemeinsamen Trödeltag den endgültigen „oh-Gott-wie-grauslig-Koller“ bekam.

Unverständlicherweise…?!

Die Kanne wohnt nun bei la mama, die sich nämlich ebenfalls gleich verliebt hat und derselben „hach-wie-schön-hippig-und-bunt-Meinung“ war, wie ich.

Verständlicherweise!