Schlagwörter

, , ,

[…um es passend auf italienisch zu sagen.]

Wo ich selbst gar nicht so wirklich italienisch spreche, google aber dafür schon.

la cucina.La cucina, zu deutsch, die Küche. In diesem Buch, mit wirklich aaallem drum und dran rund um die Küche Italiens. Original und unverfälscht.

ende.Mit insgesamt 943 Seiten.

Ich hatte also wirklich zu tun, mich hier hindurch zu studieren. Aber, es hat sich gelohnt.

soßenfürsoßenjunks.Es geht doch nichts über richtig gute Soßen. Ob nun zu Pasta oder ganz für sich allein, einfach nur mit knusprigen Ciabatta ge“dippt“.

pasta.Die Inspiration für Pasta aller Art(en) und Variationen ist dennoch unschlagbar und ich habe diese förmlich wie ein trockener Schwamm aufgesogen.

fischzurbutter.Aber auch meine zweite Leibspeise ist reichlich vertreten – Fisch! Und grade diese Suppe klingt herrlich lecker.

Worüber ich mich bei diesem Buch aber auch wirklich gefreut habe, ist die Registeraufteilung in die einzelnen Regionen Italiens. So gleitet man, wenn auch nur mit den Augen, auf eine kulinarische Reise durch die wunderbaren Rezeptlandschaften der Toscana, dem Piemont, der Lombardei, den Abruzzen oder auch nach Calabrien.

länder.

Eckdaten: Accademia Italiana Della Cucina, „La Cucina – Die originale Küche Italiens“, erschienen im Callwey Verlag.