Schlagwörter

, , , , , , , , ,

[… the big search for a lightblue swan.]

Die neue Ausgabe des „Martha Stewart Living“-Magazins war lang ersehnt und allein das Cover spricht für sich. macarons.After waiting since December 2014 for the next Martha Stewart Magazine, I am  now absolutely fascinated only by the cover. Macarons! *yay!

***

Neben interessanten Rezepte für Macarons, Baguettes, Ciabattas und anderen Schmankerln, gibt es diesmal auch was über Sammelleidenschafte zu lesen.

Genau meine Welt. Sammeln.

***

Next to a lot of delicous recipes there is also a report about curious collections in. Wonderful things different people lost their heart to. Like I do. So often.

Der Weg zur Mehrzahl.Pfeffermühlen aller Arten und Zeiten auf eigenen kleinen Konsolen.

Pepper mills and Vintage toasters of different types and centuries. Saw something like this in „Downton Abbey“ at last. But unfortunately never found it on a fleamarket. Until yet.

vintage toaster.

Vintage-Toaster. Wie überaus wundervoll. Solch ein Exemplar habe ich bislang aber weder auf dem freien (Floh-)Markt, noch beim Trödelhändler gesehen. Leider. Hätte ich schon gern.

Meine Mama sagte neulich doch mal zu mir: Ich möchte mal wissen, wie Du immer auf solche Sachen kommst?!

Mit „Sachen“ meint sie in dem Fall meine mittlerweile doch schon 15köpfige (das Bild ist schon wieder 3 Flohmarktbummeleien her) Sammlung an Porzellan-/Keramikschwänen. Schwäne solcher Art, wie sie vor 20 Jahren dekorativ Primeln auf Fensterbänken oder Buffets präsentierten. Mir reichen sie auch ohne Primeln.

Few days ago my Mom asked me: I really want to know, why you hoarding stuff like this?!

With „this“ she means my little (15 pieces by today) collection of different pottery swans. But my first one was the last one of my grandma. Found it in an old box that was meant for the rubbish tip because its content was completly broken and shatterd. Even a little white pottery swan „survived“. That was meant as a sign, I thought and so I took it home. And gave it some friends. As I remembered from a book I read in 2013. that it’s better to have more than only one swan.

schwäne.Begonnen hat dieser kleine Wahn (mir fällt es auch schon auf) mit wiederum einem Überbleibsel von meiner Oma. Ausgegraben aus einer Sperrmüllkiste in der Garage. Sämtliche anderen Porzellan- und Glasteile, die dort ebenfalls lagerten, waren angeknackst oder ganz zerbrochen. Einzig ein weißer „Blumen“-Schwan war noch heil. Das war ein Zeichen – dachte ich mir- und nahm ihn mit nach Hause. Da nun ein Schwänchen aber noch keine Sammlung macht, wurden es also immer mehr.

Unterstützt auch durch ein Bild im Buch über „Englische Cottages„, was ich von einer Buchvorstellung aus 2013 noch im Kopf hatte.

Somit bevölkern Schwäne aller Art nun mein altes Küchenbuffet. Wann ich meine, dass es genug sein werden? Weiß ich noch nicht. Einen hellblauen hätte ich schon noch gern. Das wäre was.

starting.